Eine frühzeitige und zeitgemäße Brandschutzerziehung kann  Brände verhindern. Deswegen ist es sehr wichtig, Kinder so früh wie möglich an den Umgang mit Feuer und die Arbeit der Feuerwehr heranzuführen. Im Rahmen eines Informationsvormittags über Brandschutz und Feuerwehr haben die Vorschulkinder des Kindergarten Irsch die Feuerwehr besucht.Pünktlich um 9.00 Uhr wurden die 15 Kinder und deren Betreuer/-innen vom Wehrführer Dirk Benzschawel und dem Jugendfeuerwehrwart Jens Benzschawel im Schulungsraum der Feuerwehr herzlich begrüßt.

Den Kindern wurde an mehreren Stationen das Feuerwehrleben näher gebracht. Sie konnten sich das Irscher Feuerwehrauto einmal genauer ansehen und Fragen zur technischen Beladung stellen.

Den Kindern wurde erklärt welche Schutzausrüstung ein Feuerwehrmann im Einsatz tragen muss und warum. Für die beiden Feuerwehrkameraden  war es wichtig den Kindern zu zeigen, wie ein Atemschutzgeräteträger aussieht und zu erklären warum man diese spezielle Ausrüstung benötigt, damit sie bei einem evtl. Ernstfall keine Angst vor den Kameraden haben.Außerdem zeigte Wehrführer Benzschawel  den Kindern, mittels kleinen Versuchen, was Sie beim Umgang mit Feuer beachten müssen, sowie das Brandverhalten von Holz, Holzspänen und Sägemehl. Ebenso wurde die Wichtigkeit und die Funktion eines Rauchmelders erklärt.

Zum Abschluss durften alle Kinder an einem richtigen Strahlrohr den Befehl „Wasser marsch“ geben.

 Als Erinnerung an diesen Tag  überreichte Dirk Benzschawel allen Kindern eine Urkunde und ein Safttrinkpäckchen.Der Informationsvormittag bei der Feuerwehr  hat den Kindern und auch den Erziehern viel Spaß gemacht und nachdem sich alle bedankt hatten, ging es zurück zum Kindergarten!